Unterstützen Sie den unabhängigen und frei zugängigen europäischen Journalismus mit einer Spende für VoxEurop!

Die EZB und die Rezession: Graf Draghila

Graf Draghila –
Cartoon movement (Amsterdam)

Am 12. September stellte der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, neue Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft des Euroraums vor, da die Angst vor einer neuen Rezession zunimmt.

Diese Maßnahmen basieren auf der Fortsetzung der negativen Zinspolitik, der Wiederaufnahme der Quantitativen Lockerung und der Verschiebung von Zinserhöhungen. Mehrere Zentralbanker in den Ländern des nördlichen Euroraums haben Draghi's Entscheidung kritisiert. Und die deutsche Tageszeitung Bild bezeichnete ihn sogar als „Graf Draghila“.

Am 1. November übergibt Draghi den Vorsitz der EZB an Christine Lagarde, die ehemalige Direktorin des Internationalen Währungsfonds.