Deutschland: Werden die Piraten Europa demokratisieren?

Ein Anhänger der Piratenpartei nachdem die ersten Hochrechnungen bei den letzten Bundestagswahlen im Fernsehen gezeigt wurden. Berlin, 27. September 2009.
Ein Anhänger der Piratenpartei nachdem die ersten Hochrechnungen bei den letzten Bundestagswahlen im Fernsehen gezeigt wurden. Berlin, 27. September 2009.
12. April 2012 – Die Welt (Berlin)

Sie gilt plötzlich als dritte politische Kraft in Deutschland und weit mehr als ein Sammelbecken surfender Protestwähler: Die Piratenpartei könnte laut der Welt der Wegbereiter einer neuen Demokratie im postindustriellen Zeitalter sein, und zwar in ganz Europa.

Noch ist nicht entschieden, ob aus den Piraten mehr wird als eine Fußnote der europäischen Demokratie. Doch wenn die Piraten nicht von ihren Kinderkrankheiten hinweggerafft werden, haben sie gute Chancen, formal die Demokratie ins 21. Jahrhundert zu transformieren; inhaltlich das Ende der Wachstumsära zu bewältigen, demografisch einen Lastenausgleich zwischen den Generationen zu erreichen und noch dazu die erste genuin europäische Partei zu werden.

Das Konzept der Repräsentation durch Massenorganisationen ist so alt und altmodisch wie das Industriezeitalter. Mit der Entbündelung einst sauber verschnürter Pakete haben heute schon die Musik- oder die Tourismusbranche ihre Not, der Parteienbranche steht Ähnliches bevor. Online-Systeme wie das „Liquid Feedback“der Piraten können die Politikbündel aus der alten Zeit der „Minimaldemokratie“ (Paul Nolte) höchst effizient aufschnüren.

Dann wird auch in der Politik die strikte Trennung zwischen Produzenten und Konsumenten aufgehoben, wie zuvor in anderen Bereichen. In der Medienbranche besonders augenfällig und in der Strombranche gerade im Gange: Durch die intelligenten Netze löst sich dort das Quasi-Monopol der bisherigen Stromgiganten auf, jeder Haushalt kann Produzent und Konsument von Elektrizität sein. Genau wie die RWEs und E.ons müssen sich auch die SPDs und CDUs in dieser neuen Situation neu erfinden. Die Piraten werden dafür sorgen, dass dies tatsächlich geschieht. Als Anwälte des Wettbewerbs im Konzert der Ex-Monopolisten. Lesen Sie den ganzen Artikel auf der Seite von Die Welt

Factual or translation error? Tell us.