Briefing: Europa und der „arabische Frühling“

Presseurop

Durch die arabische Welt weht der Wind der Freiheit. Europa verharrt in der Schockstarre: Die EU-Diplomatie, verkörpert durch Chef-Diplomatin Catherine Ashton, kämpft um Gehör und scheint hinter Washington herzuhinken. Und die Außenämter der 27 Mitgliedsstaaten schwanken zwischen betretenem Schweigen und maßvollen Ermutigungen der Volksaufstände – denn es gilt den Eindruck zu vermeiden, sie ließen die jahrelang unterstützten Despoten jetzt schlagartig fallen.