Unterstützen Sie den unabhängigen und frei zugängigen europäischen Journalismus mit einer Spende für VoxEurop!

Rosetta Mission: Große, kleine Sprünge

Große, kleine Sprünge – Patrick Chappatte
Le Temps (Genf)

„Ein kleiner Sprung für mich...“

Nachdem er sich von der Rosetta Sonde am ende einer 500 Millionen Kilometer langen Reise gelöst hat, landete der Roboter Philae nicht einmal, sondern drei Mal auf dem Kometen 67P/Tchourimov-Gerasimenko. Schlussendlich kam er im Schatten eines Hügels zum Stillstand und kommet mehrere Photos sowie wissenschaftliche Informationen übermitteln. Aufgrund der ungünstigen Lage konnten seine Sonnenkollektoren allerdings nicht genug Energie sammeln, und Philae viel am 15. November in einen Winterschlaf.