Am 12. und 13. Januar werden die Tschechen ihren Präsidenten zum ersten Mal direkt wählen. Von den neun antretenden Kandidaten werden zwei ehemalige Ministerpräsidenten, Miloš Zeman und Jan Fischer, für die Stichwahl am 25. und 26. Januar als Favoriten gehandelt, aber auch (der amtierende Außenminister) Karel Schwarzenberg, welcher in den letzten Wahlkampftagen von einer überraschenden Welle der Unterstützung profitierte.

Cover

Wem geben die Tschechen den Schlüssel zur Prager Burg? – Mladá Fronta DNES

Schottlands Ministerpräsident Alex Salomond wurde vom Vorwurf reingewaschen, er hätte die Öffentlichkeit mit seiner Aussage getäuscht, für die Frage um Schottlands EU-Beitritt hätte er eine juristische Bestätigung der EU eingeholt, obwohl das nicht stimmte. Eine offizielle Untersuchung ergab, dass Salmond eine „wirre, unvollständige und konfuse“ Aussage gemacht habe, als er sagte, dass Schottland keinen EU-Beitrittsantrag stellen müsste, sollte das Land sich vom Vereinigten Königreich abspalten. Die Untersuchung kritisierte diese Aussage, betonte aber, dass keine Verletzung des „ministeriellen Kodex“ vorliegen würde.

Cover

Salmond im Streit um angeblichen juristischen Rat der EU reingewaschen – The Scotsman

Ministerpräsident Victor Ponta hat seinen Haushaltsentwurf vorgestellt, der höhere Sozialleistungen vorsieht. Ziel ist es, das Defizit über die Eliminierung von Verschwendung und über höhere Einnahmen zu reduzieren, anstatt weiterhin Etats zu kürzen. Laut Ponta belaufe sich die Schuldenlast Rumäniens auf 34,7 Prozent der Wirtschaftsleistung, macht umgerechnet 2500 Euro pro Bürger.

Cover

Rumäniens „neuer und gerechter Haushalt“ nach Art der Ponta-Regierung – România libera

In der Tageszeitung Magyar Hirlap hat der Journalist Zsolt Bayer dazu aufgerufen, „die Zigeuner, diese Tiere, auszurotten“. Der Skandal, welchen die Worte des Anhängers der Regierungspartei Fidesz auslöste, schwappt auf Europa über. Die Vizepräsidentin der EU-Kommission Viviane Reding, Kommissarin für Justiz, Grundrechte und Bürgerlichkeit, bezeichnete die Worte Bayers als „inakzeptabel“.

Cover

Europa findet Fidesz-Anhänger Bayer unmöglich – Népszava

Zwei Forscher haben Rassismusstudien der letzten dreißig Jahre in Dänemark untersucht. Sie kommen zu dem Schluss, dass Forscher im allgemeinen eine Tendenz haben, Migranten die Opferrolle zu geben und das Verhalten der Dänen als rassistisch abzustempeln. Die beiden Forscher meinen, dass es nicht unbedingt rassistisch sei, Migranten, den Eintritt in Diskotheken zu verweigern, da Statistiken zeigen würden, dass Mitglieder bestimmter ethnischer Gruppen sich Frauen gegenüber grob verhalten und dem Geschäft insgesamt schaden würden.

Cover

Du bist eigentlich nicht rassistisch – Berlingske Tidende

Drei Aktivistinnen der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) sind am 9. Januar per Kopfschuss ermordet worden. Die drei Opfer waren Mitarbeiterinnen des Kurdischen Informationszentrums. Diese „Hinrichtungen“ — nach den Worten selbst der Ermittler — kommen zu einem Zeitpunkt, an dem die türkische Regierung mit der PKK Verhandlungen aufnimmt, um den seit 1984 andauernden Konflikt zu beenden, der geschätzten 45.000 Menschen das Leben gekostet hat. Die PKK, welche von der EU als terroristische Vereinigung eingestuft wird, ist die größte kurdische Separatistenorganisation in der Türkei.

Cover

Hinrichtungen mitten in Paris – Milliyet


Mit 60 Kilogramm Fleisch pro Jahr belegen die Deutschen weltweit einen Spitzenplatz. Im Laufe seines Lebens isst jeder Bundesbürger 945 Hühner, 4 Rinder, 4 Schafe, 12 Gänse, 46 Schweine und 46 Puten. Der neue „Fleischatlas“ von Bund Naturschutz und Le Monde diplomatique warnt vor den Folgen der Tiermast.

Cover

Jeder Deutsche isst 1094 Tiere – Die Welt