Cover

In Reaktion auf das Washingtoner Vorhaben, ein Raketenabwehrsystem in Rumänien und Bulgarien aufzustellen, hat Transnistrien angeboten, wiederum mobile Raketenbatterien vom Typ Iskander, einer russischen taktischen Rakete, auf seinem Gebiet aufzustellen. Der Präsident der separatistischen, pro-russischen moldauischen Republik, Igor Smirnow, kündigte dies während eines Besuchs in Moskau an, so berichtet das Jurnalul de Chisinau. Die moldawische Tageszeitung fügt hinzu, dass Smirnows Vorschlag an eine Forderung anknüpft, die dem russischen Präsidenten Dmitri Medwedew von der politischen Bewegung Ravnopravie ("Gleichberechtigung") vorgelegt wurde, welche die Interessen der russischen Minderheit vertritt und ein Verteidigungssystem in Transnistrien aufstellen lassen will. Das amerikanische System soll Osteuropa vor Raketenbeschuss aus dem Nahen Osten schützen und bis 2015 einsatzfähig sein, doch es wird von Moskau als Bedrohung empfunden.