Cover

Ein völlig unbekanntes Stück aus dem 17. Jahrhundert wäre ein verloren geglaubtes Stück von Shakespeare, berichtet der Daily Telegraph. "Double Falsehood", 1727 erschienen unter der Feder von Lewis Theobald, wäre laut Expertenmeinung — so wie der Autor schon damals behauptete — in der Tat eine Adaptation von Shakespeares "Cardenio", ein Drama, das 1613 zweimal aufgeführt wurde und seither als verschollen galt. Früher als Fälschung betrachtet, sei das Stück, so Wissenschaftler "nach historischer und textlicher Analyse echt". Untermauert wird diese Vermutung nun durch die Aufnahme von Theobalds Werk in die wissenschaftliche Arden-Shakespeare-Ausgabe. Die Royal Shakespeare Company arbeitet derzeit an einer Rekonstruktion des Originals mit typischen Shakespeare-Elementen wie Schwertkämpfe, Travestierollen und blutigem Finale.