Cover

Brasiliens Präsident Lula da Silva besucht heute Lissabon, um ein Kooperationsabkommen mit Portugal in den Bereichen Forschung, Verteidigung, Technik und erneuerbare Energien zu unterzeichnen. Diário de Notícias vermerkt, dass Portugals Regierungschef José Sócrates versuchen wird, sein krisengeschütteltes Land an den Zug der boomenden Wirtschaft Brasiliens anzukoppeln. Die neben Indien, China und Russland aufstrebende neue Wirtschaftsmacht "kann Portugal aus dem Finanzloch holen, das es sich selbst geschaufelt hat", schreibt die Lissabonner Tageszeitung. Laut Diário wird der portugiesische Ministerpräsident Lula vorschlagen, brasilianische Investitionen in Portugal zu erleichtern, während man darauf hoffe, dass Lula portugiesische Unternehmer ermutigen werde, sich bietende Gelegenheiten auf der anderen Atlantikseite zu nutzen, wie beispielsweise die in Brasilien ausgetragene Fußball-WM 2014 oder die Olympischen Spiele 2016.