Cover

Kritikern zufolge "vertuscht die Regierung den Rassismus" in Dänemark. Jyllands-Posten erklärt, dass das UN-Komitee zur Abschaffung der Rassendiskriminierung im August eine Untersuchung zum Rassismus in Dänemark starten wird. Doch nach Angaben des dänischen Dokumentations- und Informationszentrums über Rassendiskriminierung unterschätzt der übermittelte Regierungsbericht die Lage. So wurden 560 polizeilich bekannte Fälle von Gewalt mit rassistischem oder religiösem Hintergrund seit 2005 nicht erfasst. Am 26. Juli wird das Zentrum der UNO einen alternativen Bericht vorlegen.