Polnische und deutsche Bischöfe arbeiten an einer gemeinsamen Erklärung, die im September anlässlich des 70. Geburtstags des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs erscheinen soll. Laut Polska wird das Dokument einen Aufruf zur Aussöhnung beinhalten und die Aufforderung, "die schmerzhaften Momente unserer jüngeren Geschichte den Historikern zu überlassen". Die Bischöfe mahnen, Politiker sollte sich lieber dem Aufbau einer gemeinsamen Zukunft widmen als historische Tatsachen zu Politikmanövern zu missbrauchen. Dies ist eine klare Anspielung auf den CDU/CSU-Beschluss, in dem die Partei eine internationale Verurteilung der polnischen Vertreibungen von Deutschen in der Nachkriegszeit fordert.