Cover

Fünf Tage vor dem Finale der tschechischen Präsidentenwahl gehen die beiden Kandidaten Miloš Zeman und Karel Schwarzenberg zum Angriff über. Zeman warf dem „Prinzen“ vor, eine Österreicherin – also eine Deutschsprachige – geheiratet zu haben, und „die Sudetendeutschen zu verteidigen“. Daraufhin machte Schwarzenberg dem aus dem Amt scheidenden Václav Klaus Vorwürfe: Er unterstütze nicht nur Zeman, sondern wolle ein ähnliches Machtsystem aufbauen wie jenes, das seit 2000 landesweit für Korruption sorgt.