Cover

Laut einer Prognose des Arbeitsministeriums werden 35 Prozent der geschätzten 390.000 in diesem Jahr geborenen Kinder in Familien aufwachsen, „die kaum über die Runden kommen” und in denen das Pro-Kopf-Einkommen nicht die 539 Zloty (135 Euro) monatlich übersteige. Fazit: 132.000 Familien werden das Sozialgeld für die Ärmsten der Armen beantragen. „Es ist ein Mythos, das Armut und soziale Ausgrenzung nur ältere Menschen trifft”, zitiert die Tageszeitung einen Experten und fügt hinzu, dass „Polen kein Land für junge Menschen” sei.