Cover

Die Tageszeitung veröffentlicht die handgeschriebenen „geheimen Konten“ aus der Feder des früheren Schatzmeisters der konservativen Regierungspartei Partido Popular, Luis Barcenas. Laut Ermittlungsvorwurf soll Barcenas zwischen 1990 und 2008 parallele Rechnungslegung praktiziert und führenden Mitgliedern der Volkspartei (PP) regelmäßig Geld zugesteckt haben.

Laut der Notizen Barcenas soll Regierungschef Mariano Rajoy elf Jahre lang jährlich 25.200 Euro erhalten haben. In einer öffentlichen Erklärung leugnete die PP die Existenz „geheimer [Partei-]Konten“.