Cover

Angesichts der zunehmenden Konkurrenz aus China und Indien wollen die EU und die Vereinigten Staaten ein Abkommen unterzeichnen, mit dem sie die weltweit größte Freihandels- und Investitionszone bilden.

„Ein zukünftiges Abkommen zwischen den zwei größten Wirtschaftsmächten der Welt wird bahnbrechend sein und der Wirtschaft beiderseits des Atlantiks starken Auftrieb geben“, erklärte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso am Mittwoch in Brüssel.

Die Verhandlungen sollen im ersten Halbjahr 2013 beginnen und könnten – so EU-Handelskommissar Karel de Gucht – innerhalb der nächsten zwei Jahre abgeschlossen werden.