Cover

Mit der Bekanntgabe seines Rücktritts nach tagelangen Demonstrationen am 20. Februar, hat Bojko Borissow sich von „jeder Verantwortung befreit“, meint die Tageszeitung. Auf den Stufen des Parlamentsgebäudes, in dem die Abgeordneten den Rücktritt seiner Regierung billigten, nahm er am 21. Februar schon wieder ein Bad in der Menge.

„Aus seinem Rücktritt wird ein Argument für den Wahlkampf“, meint die Zeitung und spielt auf die bevorstehenden Parlamentswahlen im Juli an, die sicher bereits im Frühjahr stattfinden werden. Während Staatspräsident Rossen Plewneliew bekanntgab, er habe „Gespräche aufgenommen“, um eine Experten-Regierung zu bilden, die alle allgemeinen Geschäfte abwickeln soll, scheint der Wahlkampf bereits begonnen zu haben.