Cover

2012 sind rekordverdächtige 244.000 Einwanderer aus den Ländern im Osten, vor allem der Ukraine, nach Polen gekommen, um dort ganz legal zu arbeiten. Aber das ist noch nicht alles, scheibt die Tageszeitung und hebt die Ergebnisse der Studie der Stiftung Energie-Europa (Fundacja Energia dla Europy) hervor, laut der „ein Bevölkerungsrückgang nur dann vermieden werden kann, wenn bis 2050 5,2 Millionen Menschen nach Polen kommen“.

„Wir brauchen sie zwar, wissen aber nicht, wie wir sie dauerhaft halten können“, beklagt Rzeczpospolita und bezieht sich auf die Bevölkerungswissenschaftlerin und Autorin der Studie, Prof. Krystyna Iglicka. Ihrer Meinung nach ist Polen nämlich kein einwanderer-freundliches Land, zumal Immigranten immer wieder Probleme dabei haben, die entsprechenden Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen einzuholen.