Cover

Am Donnerstag ist gegen Fankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy ein Verfahren wegen Vorteilnahme eingeleitet worden. Ihm wird vorgeworfen, seinen Wahlkampf 2007 illegal mit Geldern der L’Oréal-Erbin Liliane Bettencourt finanziert zu haben.

Er soll sich mehrmals ins Domozil der damals 84-Jährigen begeben haben, um Umschläge mit Bargeld anzuholen. Nicolas Sarkozy drohen bis zu drei Jahren Gefängnis, 375.000 Euro Strafe sowie fünf Jahre Nichtwählbarkeit.