Cover

Der japanische Hersteller von Halbleitern Renesas Electronics hat am 27. Juni verkündet, dass er den Bereich Handy-Modem-Systeme aufgibt. Die 800 finnischen Mitarbeiter sollen entlassen werden, berichtet Helsingin Sanomat.

Die meisten Betroffenen sind ehemalige Mitarbeiter von Nokia. Renesas Electronics hatte 2010 das Modem-Geschäft von Nokia übernommen. Die Nachricht der Schließung löste in Finnland eine neue Debatte über die wirtschaftliche Lage des Landes aus.

„Die Forstwirtschaft und die Telekom-Branche sind in der Krise, und die konjunkturbedingte Wirtschaftspolitik schafft es nicht, die Probleme zu lösen“, zitiert die Tageszeitung Wirtschaftsminister Jan Vapaavuori. In einer Grafik zeigt das Blatt, dass die Arbeitsplätze in der Elektronikbranche von 61.500 im Jahr 2008 auf 46.000 im März 2013 gesunken sind. Bei Nokia, dem größten Unternehmen des Landes, sank die Zahl der Beschäftigten von 23.320 auf 11.000