Cover

Nach den konfessionellen Unruhen die in der Nacht vom 10. zum 11. August im Stadtzentrum von Belfast ausbrachen und politische Reaktionen vermissen ließen, veröffentlicht The Belfast Telegraph auf seiner Titelseite ein die Elite des Landes verspottendes Stellenangebot. Darin wird nach einer verantwortlichen Führungskraft gesucht, welche die Öffentlichkeit vertreten kann.

Die Tageszeitung fragt sich außerdem, was passieren würde, wenn vergleichbare Unruhen in London stattfinden würden:

Wie hätten die Medien und die Öffentlichkeit reagiert, wenn David Cameron entschieden hätte, in den Urlaub zu fahren, ohne sich wirklich zu den Gewaltausbrüchen geäußert zu haben? Man hätte aufgeschrien. Und seine Auslandsreise wäre schnell zu einem Schandfleck in der Laufbahn des Premierministers geworden. Dennoch scheint niemand auch nur mit der Wimper zu zucken, wenn der Erste Minister Nordirlands und der stellvertretende Erste Minister von Nordirland in ihre Sommerpause gehen, obwohl sich auf unseren Straßen noch viel abscheulichere Dinge ereignet haben.