Cover

Brasilien, Russland, Indien und China verzeichnen einen Rückgang ihrer Wirtschaftsaktivitäten, meldet Berlingske und fügt hinzu, dass dies die europäischen Unternehmen teuer zu stehen kommen könnte.

„Verschlimmert sich der wirtschaftliche Abschwung, könnte der Export darunter leiden und dies Arbeitsplätze gefährden“, meint die Tageszeitung mit Bezug auf den Chef-Analysten der Danske Bank A/S in Kopenhagen, Allan von Mehren. Dieser erklärte, dass:

wir in diese Länder überinvestiert haben, weil wir uns von ihrem Wachstum viel zu viel erhofft haben. Inzwischen wird das ganze Geld aber wieder zurückgeführt.