Cover

Im Interview mit der niederländischen Tageszeitung Trouw erklärt die rumänische Arbeitsministerin Mariana Câmpeanu, dass die Niederlande „rassistisch“ geworden seien. Zudem sei die Angst einer massiven Zuwanderung aus Rumänien und Bulgarien „übertrieben“.

Câmpeanu hatte sich am 9. September in Den Haag mit ihren niederländischen und rumänischen Kollegen zu einem Gipfeltreffen über Arbeitsmigration getroffen. In den Niederlanden ist die am 1. Januar 2014 geplante Öffnung der Grenzen für rumänische und bulgarische Arbeitnehmer zum Streitthema geworden.

Die Ministerin forderte die niederländischen Medien auf, „mehr über den Beitrag der osteuropäischen Bürger für die niederländische Wirtschaft zu sprechen“, als nur den Akzent auf die Zahl der rumänischen Straftäter im Land zu richten.