Cover

„Das Satellitennavigationssystems der EU wird seinen Sitz in Prag haben“, freut sichHospodářské noviny. Im Bereich der Satellitennavigation soll Galileo die europäische Unabhängigkeit gegenüber den USA oder Russland garantieren. Von 2013 an wird es von der tschechischen Hauptstadt aus einsatzbereit sein. Für die Tageszeitung steigt dank dieser am 8. Dezember von der Europäischen Weltraumorganisation getroffenen Entscheidung „das Prestige des Landes, das erstmals eine Institution der Europäischen Union begrüßen darf“. Wie Hospodářské noviny berichtet, kämpft das System augenblicklich noch mit finanziellen Schwierigkeiten. Nachdem die Mehrzahl der privaten Investoren abgesprungen ist, wird das Projekt fast vollständig durch europäische Gelder finanziert. Die geschätzten Mindestkosten liegen bei 3,4 Milliarden Euro.