Cover

Der Grundstein zu einer Großen Koalition scheint gelegt zu sein, meint Die Welt, der zufolge die ersten offiziellen Gespräche zwischen SPD und der CDU/CSU mit dem Ziel, eine Regierung zu bilden, am Mittwoch, dem 23. Oktober stattfinden werden. Die Tageszeitung zeigt sich überrascht von der Beschleunigung der Vorverhandlungen knapp einen Monat nach der Bundestagswahl und erklärt, dass die Situation sich entspannt hätte, seitdem die CDU angekündigt hat, einem Mindestlohn zuzustimmen. Diese Zusage war die Voraussetzung für die SPD, in eine Koalition einzutreten.

Ferner berichtet Die Welt, die SPD strebe an, das Finanz- und Arbeitsministerium zu übernehmen und sei im Gegenzug bereit, das Auswärtige Amt an die CDU abzutreten.