Cover

„Ein Kabinett mit [SPD-Generalsekretärin] Andrea Nahles und [CDU-Generalsekretär] Alexander Dobrindt — Gruselkino“, spottet die Tageszeitung mit einem Titelblatt, welches auf das Filmplakat von „M — eine Stadt sucht ihren Mörder“ von Fitz Lang (1931) anspielt.

Wie zahlreiche Politiker und Intellektuelle, darunter Günter Grass und Bernhard Schlink lehnt das linksliberale Blatt eine große Koalition von Angela Merkels CDU und den Sozialdemokraten ab.

Am 25. November wurde ein erster Entwurf des Koalitionsvertrags vorgestellt, doch beide Parteien streiten weiterhin über zentrale Themen wie die Einführung eines Mindestlohns, die Rentenfinanzierung oder die Einführung einer PKW-Maut berichtet die TAZ.