Cover

„Wie sieht Rumänien im Jahr 2050 aus?“, fragtsich die Tageszeitung Gândul. Das Bild des Roma-Kindes auf der Titelseite liefert schon eine Antwort. Denn die Geburtenrate in Rumänien mag zwar bei 1,3 Kindern pro Frau liegen, doch bei den Roma bekommt jede Frau im Durchschnitt 3 und bei den Magyaren 1,2 Kinder. Von den heute 21,4 Millionen könnte die Einwohnerzahl Rumäniens bis 2050 also auf 15 Millionen sinken, mit im Verhältnis stärker gewichteten Minderheiten. Gândul stellt hierzu eine Parallele zur Bevölkerung der Vereinigten Staaten auf, in der die weißen „Caucasians“ bis 2050 den heutigen Minderheiten, insbesondere den Lateinamerikanern, zahlenmäßig unterlegen sein werden.