„Abgeordnete stimmen über Pressegesetz ab“

Veröffentlicht auf 18 März 2013 um 11:22

Cover

Gerüchten zufolge sollen sich die drei größten britischen Parteien – die Tories, Labour und die Liberaldemokraten – auf eine Regulierung der Presse geeinigt haben. Damit reagieren sie auf den Leveson-Bericht über ethische Grundsätze der Medienarbeit.

Den Untersuchungsergebnissen zufolge soll ein unabhängiges Presse-Überwachungsorgan geschaffen und seine Aktivitäten gesetzlich geregelt werden.

Wie die meisten Zeitungen widersetzte sich auch Regierungschef David Cameron diesen Überwachungs-Forderungen. Die Einzelheiten zum geplanten Projekt werden am heutigen Montag vorgestellt, bevor die Abgeordneten am Nachmittag darüber abstimmen.

Abonnieren Sie den Voxeurop-Newsletter auf Deutsch

Neben dem Foto von Winston Churchill, Premier während des Zweiten Weltkrieges, ermahnt The Sun die Abgeordneten, „keine Schande über Großbritannien zu bringen, indem sie 318 Jahre Pressefreiheit einfach so wegwerfen“.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema