Deutschland / Polen

Ein Schritt weiter zur Aussöhnung

Veröffentlicht auf 25 Mai 2011 um 10:28

Cover

„Ein Tribut an die Polen“, so betiteltdie Gazeta Wyborcza ihren Kommentar über den geplanten Bundestagsbeschluss zur Rehabilitierung der von den Nationalsozialisten verfolgten polnischen Aktivisten. Der Beschluss soll am 9. Juni bestätigt werden. Der aus der Vorkriegszeit stammende Bund der Polen in Deutschland (als Teile des heutigen Polens noch zu Deutschland gehörten) war eine florierende Organisation, die mehrere Dutzend polnische Schulen, öffentliche Bibliotheken und Kulturzentren verwaltete. Im Oktober 1939 wurde sie verboten, ihr Eigentum beschlagnahmt und 1200 Aktivisten in Konzentrationslager geschickt. Obwohl der Beschluss für ihre Familien keinerlei Entschädigung vorsieht, ist er, wie die Warschauer Tageszeitung betont, eine „außerordentlich wichtige Geste“. Der Beschluss sieht zudem die Gründung eines Museums der polnischen Gemeinschaft in Bochum, die Ernennung eines Vertreters der polnischen Gemeinschaft bei der Regierung in Berlin sowie von Bevollmächtigten in entsprechenden Themen bei jeder Landesregierung vor. Der Beschluss des Bundestags, schreibt die Gazeta Wyborcza, wird der „symbolische Abschluss einer der letzten polnisch-deutschen Kontroversen“ sein, selbst wenn Berlin von einer formellen Anerkennung der Polen in Deutschland als ethnische Minderheit immer noch „nichts hören will“.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema