Grillo boomt, Italien unregierbar

Veröffentlicht auf 26 Februar 2013 um 09:52

Cover

Die 5-Sterne-Bewegung des Komikers Beppe Grillo ist aus den Parlamentswahlen vom 24. und 25. Februar als stärkste Kraft nach Anzahl der Stimmen hervorgegangen.
Das Mitte-Links-Bündnis von Pierluigi Bersani erringt die absolute Mehrheit im Parlament (340 von 630 Sitzen), verfügt aber nur über eine relative Mehrheit im Senat, für den ein anderes Wahlsystem gilt (120 von 315 Sitzen).
Keine klare Mehrheit zeichnet sich nach den Wahlen ab. Bersani, der vermutlich mit der Regierungsbildung beauftragt werden wird, muss unter seinen politischen Gegnern einen Koalitionspartner finden. Fazit: „Ein sowohl politisch als auch technisch unregierbares Land, ohne viel Spielraum, welches sich auf quasi unmögliche oder numerisch unausreichende Koalitionen stützt”, notiert die Tageszeitung.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema