„Janez Janša wird auch vor dem finnischen Gericht erwartet“

Veröffentlicht auf 14 August 2013 um 09:46

Cover

Der frühere Regierungschef Sloweniens, Janez Janša, soll Anfang Oktober vor einem finnischen Gericht angehört werden. So will auch Finnland Licht ins Dunkel des sogenannten Patria-Skandals bringen, berichtet Dnevnik.

Im Juni hat ein slowenisches Gericht Janša in der gleichen Affäre zu einer zweijährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Die Ermittler hatten beweisen können, dass beim Kauf von Militärausrüstung des finnischen Unternehmens Patria durch den slowenischen Staat 2006 Korruptionsgelder flossen.

Der finnische Teil des Patria-Prozesses wird am 20. August in Helsinki beginnen und voraussichtlich bis zum 24. Oktober andauern.

Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema