Mundverbot für Autoren?

Veröffentlicht auf 13 November 2009 um 14:09
 | Libération vom 13. November 2009

Cover

In Frankreich ist es zur aktuellen Polemik geworden: Nachdem sich die Schriftstellerin Marie NDiaye, die den Goncourt-Preis 2009 erhielt, kritisch über die Politik von Präsident Nicolas Sarkozy geäußert hatte, fordert der geschockte Abgeordnete Eric Raoult beim Kulturminister eine „Zurückhaltungspflicht“ der Träger des renommiertesten Literaturpreises Frankreichs. In einem Interviewfür die Zeitschrift Les Inrockuptibles im August 2009 sagte Marie NDiaye, dass sie zu großen Stücken aufgrund ihrer Aversion gegenüber dem französischen Präsidenten nach Berlin gezogen sei: „Ich finde diese Atmosphäre der Überwachung und der Pöbelhaftigkeit abscheulich“, erklärte sie. Libération schreibt, dass „dieser Zensurvorschlag genau das aktuelle Klima aufzeigt, das bei den französischen Konservativen und der Regierung herrscht“, und gibt das Wort an die Schriftstellerin und den Minister Frédéric Mitterrand, der „sich zu diesem lächerlichen Streit nicht herablassen“ möchte.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema