Nicht ganz katholisch

Veröffentlicht auf 7 Oktober 2010 um 10:38

Cover

"Kurswechsel für die U.C. Löwen",titelt De Standaardund berichtet, dass die Katholische Universität Löwen (frz. Louvain, nl. Leuven), eine der ältesten Europas, den Plan hegt, in Zukunft auf den religiösen Verweis im Namen zu verzichten. Die Verwaltung der UCL möchte verhindern, dass Ruf und Ansehen der Fakultät von den zahlreichen Pädophilie-Skandalen innerhalb der katholischen Kirche geschädigt werde. Zudem wolle man eine kritische Distanz zum Vatikan zum Ausdruck bringen, nach dessen Kritik am jüngsten Nobelpreisträger für Medizin. "Die katholische Botschaft passt nicht zu unserer Universität", verkündete Universitätspräsident Mark Waer und verweist darauf, dass "ein Fünftel unserer Studenten aus dem Ausland kommen. Sie sollen wissen, dass der Vatikan die Leitung des Instituts nicht beeinflusst." Die UCL wolle in Zukunft im Gebiet der Genetik ganz vorne mitspielen.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema