Vereinigtes Königreich

„Osbornes Ausgaben-Plan: sieben weitere Jahre des Schmerzes“

Veröffentlicht auf 1 Oktober 2013 um 09:51

Cover

Großbritanniens Schatzmeister George Osborne hat angekündigt, die konservative Regierung werde bis 2020 weiter in den Sozialleistungen kürzen. Dies sei Teil des Plans, um bis dahin das bestehende Haushaltsdefizit von 120 Milliarden Pfund (144 Milliarden Euro) in einen Haushaltsüberschuss umzuwandeln,berichtet The Guardian.

In seiner Rede vor dem Tory-Parteitag habe Osborne ebenfalls vorgeschlagen, die Mineralölsteuer bis zu den kommenden Wahlen einzufrieren.

Die Tageszeitung schreibt:

Tory-Strategen sind überzeugt, dass das Engagement für einen Haushaltsüberschuss im Wahlkampf 2015 die größte politische Dividende verspreche.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema