Schweden

„Tief, tiefer, Löfven“

Veröffentlicht auf 13 September 2014 um 09:42

Cover

Der Chef der Sozialdemokraten Stefan Löfven könnte durchaus der nächste Premierminister werden wenn, wie es die letzten Umfragen andeuten, seine mitte-links Koalition die Parlamentswahlen am 14. September gewinnen sollte. Die Koalition des amtierenden Premierministers, der konservative Fredrick Reinfeldt, komme Umfragen zufolge nur auf 36,9%, gegen 48,1% für die Koalition von Löfven, dem die Zeitung Fokus den Spitznamen „25%-Kamerad“ gibt, in Anspielung auf die Stimmen die seine eigene Partei bekommen könnte.

Lauf Fokus könnte diese Wahl auch den Einzug ins Parlament für die feministische Partei Feministiskt initiativ, sowie einen durchbruch der extreme rechten, populsitischen und anti-immigrations Partei Sweden Democrats bringen. Letztere, geführt von Jimmie Åkesson, liegt laut Umfragen bei knapp 10% der Stimmen.

Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema