Jurnal de Chisinau vom 16. Februar 2010

Transnistrien beherbergt russischen Raketen

Veröffentlicht auf 16 Februar 2010 um 13:55
Jurnal de Chisinau vom 16. Februar 2010

Cover

In Reaktion auf das Washingtoner Vorhaben, ein Raketenabwehrsystem in Rumänien und Bulgarien aufzustellen, hat Transnistrien angeboten, wiederum mobile Raketenbatterien vom Typ Iskander, einer russischen taktischen Rakete, auf seinem Gebiet aufzustellen. Der Präsident der separatistischen, pro-russischen moldauischen Republik, Igor Smirnow, kündigte dies während eines Besuchs in Moskau an, so berichtet das Jurnalul de Chisinau. Die moldawische Tageszeitung fügt hinzu, dass Smirnows Vorschlag an eine Forderung anknüpft, die dem russischen Präsidenten Dmitri Medwedew von der politischen Bewegung Ravnopravie ("Gleichberechtigung") vorgelegt wurde, welche die Interessen der russischen Minderheit vertritt und ein Verteidigungssystem in Transnistrien aufstellen lassen will. Das amerikanische System soll Osteuropa vor Raketenbeschuss aus dem Nahen Osten schützen und bis 2015 einsatzfähig sein, doch es wird von Moskau als Bedrohung empfunden.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema