Trichet will Finanzministerium für Europa

Veröffentlicht auf 11 Juli 2011 um 13:31

Cover

„[Jean-Claude] Trichet fordert EU-Finanzministerium“, um den Euro zu stärken, titelt El Mundo. Der Chef der Europäischen Zentralbank will einen „Verband, der langfristig für eine gemeinsame Steuerpolitik eintritt“. Am 10. Juli sprach sich Trichet in Aix-en-Provence für eine gemeinsame Steuerpolitik mit „einem Minister und einem föderalen Ministerium“ aus. „Die Schwierigkeiten bei den Verhandlungen zu einem zweiten Rettungspaket für Griechenland machen erneut deutlich, wie dringend die EU eine Wirtschaftsregierung braucht“, meint El Mundo und fügt hinzu: „Das Heilmittel für Europas Krise: Noch mehr Europa“. Laut der Tageszeitung wird Trichets Vorschlag „Gehör finden“, weil er die Staatsschulden der 27 Länder vereinheitlichen und den Angriffen der Spekulanten auf die schwächeren Wirtschaftssysteme der EU „ein Ende bereiten“ würde.

Kategorien

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema