„Verhandlungen zwischen Serbien und EU beginnen am 21. Januar“

Veröffentlicht auf 18 Dezember 2013 um 10:25

Cover

Die 28 EU-Außenminister haben am 17. Dezember der Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit Serbien zugestimmt. Am 21. Januar soll eine erste Verhandlungsrunde zwischen Belgrad und der EU auf Regierungsebene stattfinden.

„Am Ende des Verhandlungsprozesses mit der EU wird Belgrad eine rechtlich bindende Vereinbarung über die vollständige Normalisierung der Beziehungen mit dem Kosovo unterzeichnen müssen“, schreibt Politika und erklärt, dass Spanien zunächst diese Bedingung abgelehnt, sich aber schließlich doch der deutschen und britischen Position angeschlossen habe.

Die Tageszeitung betont, dass die Verhandlungen eingefroren werden könnten, sollten bei den heiklen Kapiteln 23 über Judikative und Grundrechte und 24 über Justiz, Freiheit und Sicherheit „keine deutlichen Fortschritte zu verzeichnen sein“.

Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema