„16,9%. Arbeitslosigkeit steigt und Unternehmen erwarten mehr Entlassungen“

Veröffentlicht am 14 Februar 2013 um 12:05

Die Arbeitslosigkeit in Portugal stieg im letzten Quartal 2012 auf 16,9 Prozent, im Vergleich zu 14 Prozent im vergangenen Jahr, so die Daten, die das nationale Statistikamt am Mittwoch bekanntgab. Portugal hat die dritthöchste Arbeitslosenquote in Europa, hinter Griechenland und Spanien, wo sie bereits über 26 Prozent liegt.
Da die Arbeitslosigkeit höher ist denn je zuvor, sehen die Wirtschaftsexperten und Unternehmensleiter voraus, dass so bald keine Umkehrung des Zyklus zu erwarten ist.
„Zauberformeln gibt es keine und nur Investitionen in die Unternehmen können Arbeitsplätze, Wohlstand und Wirtschaftswachstum schaffen. Eine Beschleunigung der Strukturreformen [...] sowie bessere Finanzierungsbedingungen, mit denen sich die Unternehmen Kredite leichter leisten könnten, wären ebenfalls ein Mittel, um die Erholung der Wirtschaft zu beschleunigen“, schreibt Diário Económico.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Abonnementangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema