Fotoreportage Europäer und Covid-19

Ausgangssperren

Während sich die Covid-19-Pandemie weiter in ganz Europa weiter ausbreitet, verhängen viele Länder Ausgangssperren oder Lockdown-Maßnahmen, um die zweite Welle unter Kontrolle zu halten. Eine Pandemie-Bilderreise aus dem Frühjahr, mit dem französischen Fotografen Martin Bertrand.

Veröffentlicht auf 1 November 2020 um 13:26

Seit März dokumentiert Martin Bertrand die Coronavirus-Krise in Europa. Auf kontinentaler Ebene sind gemeinsame Maßnahmen wie das Tragen von Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln und soziale Distanzierung üblich.

Die Niederlande haben sich dagegen entschieden, weniger drastisch vorzugehen: Am Anfang setzte man auf die Strategie der kollektiven Immunität und verhing keine Ausgangssperre für die niederländische Bevölkerung.

Anschließend geht die Reise zum Europäischen Parlament in Brüssel, das mitten in den Diskussionen über das Konjunkturprogramm der Europäischen Union steckt. Dieser Ort, der normalerweise voller Menschen aus der ganzen Welt ist, ist unheimlich ruhig geworden. An jedem Eingang der Gebäude wird die Temperatur gemessen, es gibt eine Laufrichtung, alle zwanzig Meter steht ein hydro-alkoholischer Gelspender und das Tragen von Masken ist auch für die Abgeordneten zur Pflicht geworden.

Unter der Leitung von Constance Decorde

Newsletter auf Deutsch

Klicken Sie auf ein Foto, um die Diashow zu starten:

 

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema