Banken beeilen sich mit Reform der Manager-Gehälter

Veröffentlicht auf 11 März 2013 um 11:35

Cover

In ganz Europa bemühen sich die Banken um möglichst zügige Lohnbildungsverfahren mit ihren Angestellten und Geschäftsführern. Noch vor Ende des Monats will man die neuen europäischen Regelungen, darunter die Höchstgrenzen für Banker-Boni, umgesetzt wissen.
Nachdem die neuen Regelungen eine Deckelung der Banker-Boni vorsehen, und diese auf ein, in Ausnahmefällen zwei Jahreslöhne begrenzen, werden es vermutlich die Jahresgehälter der Bankmitarbeiter sein, die zum Höhenflug ansetzen.
Aufgrund der Tatsache, dass die neuen Regelungen ab Januar 2014 in Kraft treten, die Aufsichtsräte neue Löhne aber noch vor Abschluss des Geschäftsjahres Ende März bewilligen müssen, sind die Banken gezwungen, sich bei den Lohnverhandlungen zu beeilen.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema