„,Boat people‘ auf Europa aufteilen“

Veröffentlicht auf 12 August 2013 um 10:16

Cover

Angesichts der massiven Ankunft von Flüchtlingen auf dem Seeweg – 1.294 seit Anfang des Jahres –, hat Malta an die Solidarität der Europäischen Union appelliert. Die Forderung: Andere EU-Ländern sollen sich an der Aufnahme von Migranten beteiligen.

Anfang August hatte Valletta die Aufnahme von 102 Flüchtlingen verweigert, die sich an Bord des eines Tankers befanden, der sie im Mittelmeer vor dem Ertrinken gerettet hatte, erinnert Die Presse und fügt hinzu:

Die Regierung blieb, trotz der Mahnungen von EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström, bei ihrem harten Kurs. Ein Durchhalteerfolg für Premierminister Joseph Muscat, [der] erklärte, Südeuropa benötige ein Mehr an Solidarität. Im Klartext: Die Verantwortung sollte auf Europa aufgeteilt werden, andere Länder müssten ebenfalls Ankömmlinge aufnehmen. Malta nehme derzeit eine so hohe Zahl an Flüchtlingen auf, die umgelegt auf die Einwohnerzahl in Deutschland etwa einer Million entspreche. Der Fall zeigt, dass die EU auch 2013 noch keine Lösung für die Verteilung der Bootsflüchtlinge gefunden hat. [...] Eine Neuregelung der Einwanderungsgesetze sei nötig.

Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema