Karikatur der Woche Boris Johnson und das Partygate

Die Party geht weiter!

Veröffentlicht auf 3 Februar 2022 um 08:43

Seit fast einem Monat steht der britische Premierminister Boris Johnson im Kreuzfeuer der Kritik wegen zahlreicher Partys, die zwischen 2020 und 2021 in der Downing Street 10 stattfanden, während der Rest des Vereinigten Königreichs einen strengen Lockdown respektierte. Auch Boris Johnson hatte damals an einigen dieser Feiern teilgenommen.

Der Premierminister - ein Meister im Überleben politischer Skandale - hat sich zwar entschuldigt, hält aber immer noch an seinem Standpunkt fest. Mitte Januar startete er einen politischen Rettungsversuch, indem er eine Reihe populistischer Maßnahmen durchsetzte und einige seiner Mitarbeiter feuerte. Verzweifelte Versuche, das "Partygate", aber auch die Wirtschaftskrise, unter der das Land seit dem Brexit leidet, unter den Teppich zu kehren. 

Bisher halten die Tories, Johnsons Partei, die Stellung. Der jüngste Bericht der hohen Beamtin Sue Gray, in dem die "Treffen" genauer beschrieben werden, belastet den Premierminister jedoch weiter schwer. Auch wenn diese neuen Enthüllungen Boris Johnson noch immer nicht zu Fall gebracht haben, so erhöhen sie doch den Druck auf den eingefleischten Churchill-Verehrer und seine Unterstützer. Es bleibt abzuwarten, wie lange sie ihre Stellung noch halten können.


Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Abonnementangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema