Bremsen gegen Ölpreise

Veröffentlicht auf 28 Februar 2011 um 11:21

Cover

„Regierung bremst Spanien“, meldet ABC. Am 25. Februar gab die Regierung José Luis Rodríguez Zapateros bekannt, dass die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen ab dem 7. März von 120 km/h auf 110 km/h herabgesetzt wird. Dadurch wolle man den Treibstoffverbrauch um 15 Prozent reduzieren und den durch die arabischen Revolutionen verursachten Preisanstieg ausgleichen. Das konservative Tagesblatt kritisiert die „seltsamen Ideen“ der Regierung „zur Energie“ und fügt hinzu, dass diese „improvisierte“ Maßnahme den Austausch sämtlicher Straßenschilder auf den Autobahnen erforderlich macht. ABC betont, dass Spaniens Energieabhängigkeit „nichts Neues ist“ und „improvisierte Maßnahmen keine Lösung darstellen“.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema