Institutionen

Brüssel und London streiten sich um EU-Haushalt

Veröffentlicht auf 21 April 2011 um 09:36

Cover

"EU will 400 Pfund [451 Euro] von jeder Familie“ betitelt der Daily Telegraph den Vorschlag der Europäischen Kommission, den Haushalt 2012 um 5,5 Milliarden Pfund [6,2 Milliarden Euro] auf 117 Milliarden Pfund [132 Milliarden Euro] anzuheben. "Mit dieser Zuzahlung würde Großbritanniens jährlicher EU-Beitrag 2012 auf über 10 Milliarden Pfund [11,3 Milliarden Euro] steigen, was 400 Pfund pro Haushalt entspricht“, schreibt die Londoner Tageszeitung und berichtet über den „Krieg der Worte, in dem Downing Street den Antrag als ‚lächerlich‘ bezeichnete und Schatzkanzler George Osborne den EU-Beamten vorwarf, jeglichen Bezug zur Realität verloren zu haben“. Nun will sich der britische Regierungschef David Cameron mit seinen – unter anderem französischen, deutschen, niederländischen und schwedischen – Kollegen verbünden, um gegen die geplante Erhöhung vorzugehen. Dem euroskeptischen Blattgefällt das: "Nach dem größten wirtschaftlichen Zusammenbruch seit den 1930er Jahren versucht Europa krampfhaft wieder zu Kräften zu kommen. Alle Mitgliedsstaaten haben Sparmaßnahmen ergriffen. Und die EU-Beamten verausgaben sich bei der mühevollen Aufgabe, neue Wege zu finden, um noch mehr von unserem Geld auszugeben.“

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema