Cover

Im Vorfeld des 70. Jahrestages des Massakers in Wolhynien rufen christliche Geistliche des ukrainischen Kirchenkonzils Polen und Ukrainer zur Vergebung der „teuflischen Sündenkette“ auf, die „mehrere hundert Jahre alt ist“ .

In Wolhynien, das vor dem Zweiten Weltkrieg zu Polen gehörte, ermordeten ukrainische Nationalisten zwischen 1943 und 1944 etwa 100.000 Polen. Die Zahl der Opfer, die während der polnischen Vergeltungsübergriffe ermordet wurde, wird auf 20.000 geschätzt.

Für Gazeta Wyborcza ist dieser Aufruf eine Premiere und

könnte die Spannungen im Vorfeld des Jahrestags im Juli abbauen, zumal dieser immer wieder eine Bewährungsprobe der polnisch-ukrainischen Beziehungen ist.