„Deutschland droht Atommüll-Chaos“

Veröffentlicht auf 21 Juni 2013 um 11:58

Cover

Am 19. Juni wurde die Genehmigung für das atomare Zwischenlager Brunsbüttel vom Oberverwaltungsgericht Schleswig aufgehoben. Seither ist unklar, was aus den neun Castoren mit abgebrannten Brennelementen aus dem benachbarten und seit 2011 stillgelegten Kernkraftwerk Brunsbüttel werden soll, berichtet der Tagesspiegel.

Die Entscheidung des Gerichts fällt fast zeitgleich mit den Verhandlungen über ein neues Endlagersuchgesetz für Atommüll, über das kommende Woche im Bundestag beraten werden soll. Ziel ist es, eine Alternative zum niedersächsischen Standort Gorleben zu finden, gegen den es seit langem Sicherheitsbedenken gibt.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema