Erdverwarnung

Veröffentlicht auf 23 Juli 2010 um 15:28

Cover

"Historische Hitzewelle",titelt dieGazeta Wyborcza und zeigt eine Landkarte, auf welcher weltweit alle Orte mit den am meisten gestiegenen Temperaturen eingezeichnet sind. Im Juni stieg die Durchschnittstemperatur an Land und im Wasser auf 16,2 Grad Celsius, im Vergleich zu den Durchschnittstemperaturen von 1971 bis 2000 eine Zunahme um 0,68 Grad. "Der diesjährige Spätfrühling bzw. Frühsommer war der heißeste seit 1880", betont die Tageszeitung und zitiert Daten aus dem letzten Forschungsbericht der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA – amerikanische Wetter- und Ozeanografiebehörde). "Es hängt nur von uns ab, ob das als Anthropozän bekannte derzeitige Erdzeitalter, in welchem der Mensch seine Umwelt in großem Ausmaß verändert hat, sich als kurzlebig erweist oder einen beträchtlichen, Jahrtausende lang anhaltenden Klimawandel mit sich führt", warnen amerikanische Klimaforscher.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema