„Ethnische Säuberung“

Veröffentlicht auf 18 Dezember 2013 um 13:14

Cover

„Es ist traurig zu sehen, dass in Italien Menschen schlechter als Tiere behandelt werden“, schreibt Il Manifesto, nachdem im italienischen Fernsehen ein Schockvideo gezeigt wurde, in welchem Flüchtlinge eines Auffanglagers auf Lampedusa sich nackt aufstellen müssen, um mit einer Anti-Krätze-Behandlung besprüht zu werden.

Der Autor des Videos, ein syrischer Flüchtling, behauptet, dass die Männer und Frauen splitternackt in der Kälte auf ihre Behandlung warten mussten, welche ihnen aus Angst vor der Ausbreitung von Hautkrankheiten im überfüllten Lager verabreicht wurde. Unterdessen hat die italienische Staatsanwaltschaft ein Verfahren wegen Nötigung eingeleitet. Die Leitung des Lagers erklärte jedoch, dass die Bilder im Video aus ihrem Zusammenhang gerissen und die Rechte der Flüchtlinge gewahrt worden seien.

Die EU-Kommissarin für Innenpolitik Cecilia Malmström erklärte, dass der Fall untersucht werde und drohte, Italien die Hilfe zur Bewältigung der Flüchtlingsströme zu streichen, sollte der anstehende Bericht die unmenschliche Behandlung durch die italienischen Behörden bestätigen.

Das Beste vom europäischen Journalismus jeden Donnerstag in Ihrem Posteingang!

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Mitgliedschaftsangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema