Gipfel in Vilnius

„EU setzt Ukraine bis zuletzt unter Druck“

Veröffentlicht auf 29 November 2013 um 10:33

Cover

„Sie sind nicht so beeindruckend wie die Zehntausende Demonstranten auf dem Platz der Unabhängigkeit in Kiew“, aber sie seien da, ganz dicht am Herzogspalast von Vilnius, wo der dritte Gipfel über die Östliche Partnerschaft stattfindet, berichtet Trouw. Demonstranten aus der Ukraine winken mit ukrainischen und europäischen Flaggen und fordern Präsident Janukowitsch auf, das Assoziierungsabkommen mit der EU zu unterzeichnen.

Auch wenn eine derartige Geste nach der am 21. November verkündeten Absage unwahrscheinlich ist, hoffen einige EU-Politiker weiterhin, dass Kiew seine Meinung ändern werde, schreibt die Tageszeitung:

Vor dem Abendessen hatten EU-Kommissionspräsident [José Manuel] Barroso und EU-Ratspräsident [Herman] Van Rompuy noch eine Unterrredung mit Janukowitsch, der sich danach nicht der Presse zeigte. Vielleicht haben die EU-Chefs versucht, ihn mit weiteren Zusagen davon zu überzeugen, das Abkommen zu einem späteren Zeitpunkt zu unterschreiben.

Abonnieren Sie den Voxeurop-Newsletter auf Deutsch

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema