EZB

Führungswechsel in Krisenzeiten

Veröffentlicht auf 16 Februar 2010 um 13:12

Cover

Die Mitglieder der Eurogruppe haben den Portugiesen Victor Constancio zum nächsten Vizepräsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) bestimmt. „Der aktuelle Gouverneur der portugiesischen Landesbank wurde seinen luxemburgischen Kollegen Yves Mersch und dem Belgier Peter Praet vorgezogen. Er tritt an die Stelle des Griechen Lucas Papademos, dessen Mandat Ende Mai ausläuft“, erklärt La Tribune. Die Pariser Wirtschaftszeitung fügt hinzu, seine Ernennung ebne auch den Weg „für die des aktuellen Präsidenten der deutschen Bundesbank, Axel Weber, zum Vorsitzenden der EZB“ an Stelle des Franzosen Jean-Claude Trichet, „der 2011 in Pension geht“. „Traditionsgemäß wird zwischen den Ländern des Nordens und des Südens bei der Vergabe der europäischen Ämter ein gewisses Gleichgewicht eingehalten“, erinnert La Tribune, laut welcher „die Krise, welche Griechenland, Portugal und Spanien derzeit durchmachen, die Entscheidung der Finanzminister der Eurozone beeinflusst hat“.

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema