Sparmaßnahmen

Ist Irland aufgewacht?

Veröffentlicht am 4 November 2010 um 12:15

Cover

Während der Irish Independentden bevorstehenden neuen Staatshaushalt vom 7. Dezember als ein „Sechs-Milliarden-Euro-Blutbad“ ankündigt, titelt dieIrish Times über „Brutale Zusammenstöße bei Studentenprotest“. Entgegen der allgemeinen Auffassung, das wirtschaftlich angeschlagene Irland habe die gewaltigen Sparmaßnahmen mit passiver Resignation hingenommen, kamen gestern in Dublin 25.000 Studenten zusammen, um gegen die Erhöhung der Studiengebühren zu protestieren. Doch die „größte Studentenprotestaktion dieser Generation wurde durch brutale Zusammenstöße untergraben“, berichtet die Dubliner Tageszeitung. Die Union of Students in Ireland macht linksradikale Gruppen für die „destruktive und antisoziale Gewalt“ verantwortlich, als 50 Protestierende sich Zutritt zum irischen Finanzministerium verschafften.

Interessiert an diesem Artikel? Wir sind sehr erfreut! Es ist frei zugänglich, weil wir glauben, dass das Recht auf freie und unabhängige Information für die Demokratie unentbehrlich ist. Allerdings gibt es für dieses Recht keine Garantie für die Ewigkeit. Und Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um weiterhin unabhängige und mehrsprachige Nachrichten für alle Europäer veröffentlichen zu können. Entdecken Sie unsere drei Abonnementangebote und ihre exklusiven Vorteile und werden Sie noch heute Mitglied unserer Gemeinschaft!

Sie sind ein Medienunternehmen, eine firma oder eine Organisation ... Endecken Sie unsere maßgeschneiderten Redaktions- und Übersetzungsdienste.

Unterstützen Sie den unabhängigen europäischen Journalismus

Die europäische Demokratie braucht unabhängige Medien. Voxeurop braucht Sie. Treten Sie unserer Gemeinschaft bei!

Zum gleichen Thema